Aktuelles

Pauker, Penne … Kurzschluss ! – Extra Kabarett Es gibt eine Wiederholung! – 22.03.2019

Offene Bühne Pauker, Penne … Kurzschluss im MarktKarree – Extra Kabarett -	Eintritt frei – um eine großzügige Spende wird gebeten -  Freitag 15.02.2019 19.30 h. MarktKarree  40764 Langenfeld

So hieß es dann am 15.02.2019 tatsächlich, als die Kabarettgruppe mit Barbara Klein, Blanka Backus, Edwin Pütz und Mathias Krella am Klavier nach der Pause die zweite Hälfte ihres Programms wegen eines Stromausfalls absagen mussten. Dabei war der Saal brechend voll und das begeisterte Publikum wartete nach der Pause auf die Fortsetzung. Aber es war nicht nur eine Sicherung defekt, sondern Elektromeister Jung, der nach dem Stromausfall fix herbei geeilt war, erfuhr in einem Telefonat mit dem Netzbetreiber, dass etliche Teile von L´feld betroffen seien und es wohl länger dauern würde.
Aber es gibt eine Wiederholung: In Absprache mit der Künstlergruppe Falter werden die vier ihr Programm am 22.03.2019, um 19:30 Uhr wieder im Marktkarree aufführen. Und diesmal soll es auch mehr Platz geben., aber wie immer gilt: Wer zuerst kommt, hat auch einen Sitzplatz.
Nochmals herzliche Einladung an alle !!

Offene Bühne im MarktKarree – Extra Kabarett – 15.02.2019

Offene Bühne im MarktKarree – Extra Kabarett -	Eintritt frei – um eine großzügige Spende wird gebeten -  Freitag 15.02.2019 19.30 h. MarktKarree  40764 Langenfeld

Nach dem großen Erfolg beim Benefizabend zugunsten der Bürgerstiftung St. Josef jetzt nochmals! Herzliche Einladung an alle!

Am 15.02.2019 um 19.30 Uhr. Einlass 19.00, Eintrit frei

Pressemitteilung: Preisübergabe an die Sieger im Ballonflugwettbewerb der Bürgerstiftung St. Josef Langenfeld. – 05 September 2018

Am 10.06.2018 veranstaltete die Bürgerstiftung St. Josef Langenfeld, deren Ziel die Erhaltung des historischen Jugendheimes von St. Josef ist, im Rahmen des Kirchturmfestes von St. Josef im Herzen von Langenfeld einen Ballonflugwettbewerb. Viele kleine und große Besucher des Pfarrfestes nahmen teil und schickten einen Ballon auf eine weite Reise. Schon nach wenigen Tagen kamen die ersten von insgesamt 9 Ballonkarten zurück, ein hervorragendes Ergebnis.
Am Freitag, den 31.08.2018 nun konnte der Vorsitzende der Stiftung, Edwin Pütz, gemeinsam mit weiteren Vorstandmitgliedern vor dem Jugendheim den Gewinnern gratulieren und ihren Gewinn überreichen.

  • Sieger war Jan Hemmes (15 Jahre), dessen Ballon es 116 km weit bis nach Plettenberg geschafft hatte.
  • Über den zweiten Preis freute sich Maximilian (6), dessen Ballon 40 km weit geflogen war.
  • Den dritten Platz mit einem 36-km Ballonflug belegte die kleine Nina (5 Jahre).

Einen Sonderpreis für die aufwendigste Ballonkarten-Rettungsaktion erhielt Phil (3 Jahre), dessen Ballon es zwar nur einen Kilometer weit geschafft hatte, der aber von Familie Grote aus Langenfeld in einer großen Aktion aus einem Baum geborgen werden konnte.

Der Stiftungsvorstand bezeichnete den Wettbewerb als vollen Erfolg und eine gelungene Aktion, um die Bürgerstiftung St. Josef Langenfeld weiter bekannt zu machen und so großzügige Unterstützer für den Erhalt des Jugendheimes zu finden.

Benefizabend für die Bürgerstiftung St. Josef – Kino mit Weinverkostung– 17.11.2017 ab 19.30 Uhr

Die Bürgerstiftung St. Josef lädt alle Interessierten für Freitag, den 17.11.2017 ab 19.30 Uhr herzlich zu einem besonderen Abend im Pfarrsaal St. Josef ein.

Auf einer großen Leinwand wird der französische Film „EIN DORF SIEHT SCHWARZ“ gezeigt. Es ist eine unterhaltsame französische Komödie.
Vor und während des Films wird natürlich Wein angeboten.

Wie immer ist der Eintritt bei der Bürgerstiftung frei, es wird aber um eine großzügige Spende zugunsten des Jugendheims gebeten.

Benefizabend zu Gunsten der Jugendarbeit und des Jugendheimes St. Josef

PDF vorschau

Benefizabend für die Bürgerstiftung St. Josef Kulinarischer Filmabend der besonderen Art – 18.11.2016 ab 19.30 Uhr

Die Bürgerstiftung St. Josef lädt alle Interessierten für Freitag, den 18.11.2016 ab 19.30 Uhr herzlich zu einem besonderen Abend im Pfarrsaal St. Josef ein.
Auf einer großen Leinwand wird der französische Film „Monsieur Claude und seine Töchter“ gezeigt. Es ist eine unterhaltsame, hintergründige Komödie, die aber zugleich viele gängige Klischees hinterfragt, den Zuschauer aber immer wieder zum Lachen bringt.
Vor und während des Films wird natürlich Wein angeboten, dazu das klassische Baguette und natürlich eine Käseauswahl.

Wie immer ist der Eintritt bei der Bürgerstiftung frei, es wird aber um eine großzügige Spende zugunsten des Jugendheims gebeten. Denn die Bürgerstiftung sorgt als Träger für den Fortbestand des Jugendheimes und sichert die Jugendarbeit, die dort von und mit den Jugendlichen vor Ort geleistet wird.

„Treue oder Der Hochzeitstag“ – Theater mit Weinverkostung – 13.11.2015 19.30 Uhr

Die Bürgerstiftung St. Josef lädt alle Gemeindemitglieder für den 13.11.2014 ab 19.30 Uhr herzlich zu einem besonderen Abend im Pfarrsaal St. Josef ein.

Das Popup Picnic Theater zeigt die spannende Krimi-Komödie : „Treue oder Der Hochzeitstag“

Theaterstück von Chazz Palminteri – mit Nicola van Os, Johannes Klempau und Uli Keip

Regie: Günter Klempau-Froning

Wie immer ist der Eintritt bei der Bürgerstiftung frei, es wird aber um eine großzügige Spende zugunsten des Jugendheims gebeten.

PDF vorschau

Kulinarischer Filmabend der besonderen Art – 14.11.2014 ab 19.30 Uhr

Die Bürgerstiftung St. Josef lädt alle Gemeindemitglieder für den 14.11.2014 ab 19.30 Uhr herzlich zu einem besonderen Abend im Pfarrsaal St. Josef ein.

Auf einer großen Leinwand wird der französische Film „Saint Jacques… Pilgern auf Französisch“ (Regisseur: Coline Serreau) gezeigt. Es ist eine einfühlsame Komödie, die aber zugleich auch hinreißend komisch ist und den Zuschauer immer wieder zum Lachen bringt. Vor und während des Films wird natürlich französischer Wein angeboten und dazu das klassische Baguette und eine Käseauswahl.

Wie immer ist der Eintritt bei der Bürgerstiftung frei, es wird aber um eine großzügige Spende zugunsten des Jugendheims gebeten.

PDF vorschau

Die Bürgerstiftung ist ausgezeichnet! – Mai 2014

Anlässlich des Kinder- und Jugendfestes im Freizeitpark Langfort am 17.5.2014 konnte der Vorsitzende der Bürgerstiftung St. Josef, Edwin Pütz, die Auszeichnung „Prädikat: Kinderfreundlich“ von Bürgermeister Schneider entgegennehmen.

Das Prädikat „Kinderfreundlich“ wird alljährlich von der Stadt Langenfeld durch eine Fachjury an Organisationen und Personen verliehen, die sich für eine kindgerechte Lebenswelt und ein kinderfreundliches Langenfeld einsetzen.

Die Stiftung freut sich, dass mit der Auszeichnung die Arbeit zur Erhaltung des Jugendheimes und zur Unterstützung der Jugendarbeit an St. Josef auch durch die Stadt und ihre Bürger gewürdigt wurde.
Zusammen mit der Bürgerstiftung St. Josef wurde auch der SkF mit ihrem Projekt der Familienpatenschaften ausgezeichnet.
Herzlichen Glückwunsch!

Pressemitteilung – Stiftungskapital verdreifacht – November 2013

Langenfeld, im November 2013. – Durch den großzügigen Nachlass eines verstorbenen Gemeindemitglieds der katholischen Kirche konnte die Bürgerstiftung St. Josef Langenfeld ihr Stiftungskapital gut verdreifachen. „Der verstorbene Herr Rewa hat uns seine Eigentumswohnung und rund 200.000 Euro Spar- und Wertpapiervermögen vermacht. Damit konnten wir das Kapital der Stiftung von rund 150.000 Euro auf nunmehr gut 500.000 Euro erhöhen“, freut sich der Vorstandsvorsitzende Edwin Pütz.

„In seinem Testament verfügte Herr Rewa, dass die Erträge aus seinem Nachlass gemäß § 2 unserer Satzung zur Hälfte in die Jugendarbeit und den Erhalt des Jugendheimes fließen und die andere Hälfte der Kirchenmusik an St. Josef, der Kulturarbeit, zugute kommen soll.“

Die Bürgerstiftung St. Josef Langenfeld hat sich vorrangig den Erhalt und Betrieb des katholischen Jugendheims in der Stadtmitte Langenfelds auf ihre Fahnen geschrieben. Damit soll auch in finanziell knappen Zeiten vor allem die Jugendarbeit unterstützt und gefördert werden. Mit der kräftigen Aufstockung des Kapitals ist die gemeinnützige Stiftung dem Ziel ein gutes Stück näher gekommen.

Kontakt: Edwin Pütz, Vorsitzender des Vorstands der Bürgerstiftung St. Josef Langenfeld, Tel. 02173/271840.

Benefizabend: Theater mit Weinverkostung – 22.11.2013

Freitag, 22. November 2013 19.30 Uhr im Pfarrsaal St. Josef
Das Wuppertaler „Popup Picnic Theater“ mit Nicola van Os und Uli Keip in den beiden Hauprollen zeigt das mal heitere, mal besinnliche und auf jeden Fall immer spannende Theaterstück „Kleine Eheverbrechen“.

Umrahmt wird die Aufführung von einer Weinverkostung guter deutscher Weine.

Der Eintritt ist frei, denn die Schauspieler verzichten zugunsten der Stiftung auf ihre Gage. Deshalb sind großzügige Spenden zu Gunsten der Bürgerstiftung herzlich willkommen.

Benefizabend in St. Josef Frauen-Kabarett FKK tritt am 16. November auf (Freitag, 16. November 2012 um 19.30 Uhr in den Pfarrsaal St. Josef, Josefstraße,)


Frauen-Kabarett FKK

Auf Einladung der Bürgerstiftung St. Josef gastiert das Frauen-Kabarett-Duo FKK für einen Benefizabend am 16.11.2012 in Langenfeld.

FKK – dafür gibt es viele Übersetzungen. „Frech, kritisch, kreativ“ zum Beispiel, oder „frivol, katholisch, kompetent“, aber auch: Frauen-Kabarett-Krefeld. Denn von dort stammen Helga Klingbeil-Weber und Ute Lindemann-Degen.

Seit nunmehr 12 Jahren nehmen die Kabarettistinnen mit einer Menge Humor, Sprachwitz und viel Spaß alles Mögliche aufs Korn: Die Beziehung zwischen Männern und Frauen, die Entwicklung in Kirche und Gesellschaft und den kleinen alltäglichen Wahnsinn.

Beide Kabarettistinnen sind in der kirchlichen Erwachsenenbildung berufstätig und stehen so ganz nebenbei mit immer neuem Programm auf öffentlichen und privaten Bühnen.

Das Frauen-Kabarett FKK verspricht einen unterhaltsamen und kurzweiligen Abend, bei dem die Männer das gleiche Fett abkriegen wie die Frauen.

Die Bürgerstiftung St. Josef lädt alle Interessierten für Freitag, 16. November 2012 um 19.30 Uhr in den Pfarrsaal St. Josef, Josefstraße, zu einem humorvollen Abend ein.

Der Eintritt ist frei, die Bürgerstiftung bittet aber um eine großzügige Spende zu Gunsten des Jugendheimes.
Die Bürgerstiftung sorgt als dessen Träger für den Fortbestand des Jugendheimes und sichert die Jugendarbeit, die dort von und mit den Jugendlichen vor Ort geleistet wird.

2. Jahresgedächtnis von Pfr. Anthe (24.06.2012 um 18.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Josef)


Pfarrer Anthe

Die Bürgerstiftung St. Josef lädt die Gemeinde herzlich zum Jahresgedächtnis von dem im Juli 2010 verstorbenen Pfr. Anthe ein, das am 24.06.2012 um 18.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Josef gefeiert wird.
Mit diesem Gottesdienst möchte die Bürgerstiftung die Verbundenheit zu Pfr. Anthe sowie und Dank und Anerkennung für sein großzügiges Erbe zum Ausdruck bringen. Die Kollekte ist dabei zugunsten der Bürgerstiftung.
Im Anschluss an die hl. Messe, die vom Singekreis an St. Josef unter der Leitung von Stefan Meiser gestaltet wird, sind alle herzlich zu einem kleinen Umtrunk ins Jugendheim eingeladen, in dessen Rahmen auch die Gedächtnisplakette für Pfr. Anthe offiziell angebracht werden wird.

„nomino forte – (k)ein Kirchenkabarett“ – Benefizveranstaltung – 30.09.2011

„nomino forte – (k)ein Kirchenkabarett“ – ist kein normales Kabarett.

Die drei Männer von nomino forte arbeiten alle für die katholische Kirche.

Dies sind Ralf Gassen, der aus unserer Pfarre St. Josef stammt, Ralph Baumgarten und Torsten Venzke. Seit nunmehr 10 Jahren bringen sie durch Lieder, Texte und Bilder zum Ausdruck, was die „normalen Christen“ in Deutschland und speziell im Erzbistum Köln bewegt.

„nomino forte“ ist aber nicht nur Kirchenkabarett, denn neben den obligatorischen kirchlichen Themen, werden auch gesellschaftliche, politische oder auch ganz banale familiäre Bereiche von dem Trio auf´s Korn genommen.

Wenn also ein Religionslehrer, der Vorsitzende der Berufsverbandes der Gemeindereferenten im Erzbistum Köln und ein Jugendfachstellenleiter, die alle drei gemeinsam in Paderborn u.a. praktische Theologie studiert haben, zusammen auf die Bühne gehen, so werden auch Themen wie „die klassischen drei K“, „das ganz normale Chaos der Gemeindefusionen“ oder „beim Ehrenamtler ist die Luft raus“ nicht außen vor bleiben.

Die Bürgerstiftung St. Josef Langenfeld lädt alle Interessierten für Freitag, den 30.09.2011 um 19.30 Uhr in den Pfarrsaal St. Josef zu einem unterhaltsamen Abend ein.

Der Eintritt ist frei, die Bürgerstiftung bittet aber um eine großzügige Spende zu Gunsten des Jugendheimes.

Fa. Boes Immobilien e.K. spendet der Stiftung St. Josef 1.000 € ! – 01.07.2011

Eine großzügige Spende konnte der Vorsitzende des Vorstandes der Bürgerstiftung, Edwin Pütz, sowie das Vorstandsmitglied Michael Graser am Freitag, den 01.07.2011 entgegen nehmen.

Im Rahmen der Feier zum 100 – jährigen Bestehen der Villa Weiler, die seit Ende der 90er Jahre nach umfangreichen Umbauten durch die Fa. Boes immobilien e.K. in neuem Glanz erstrahlt und seitdem auch von der Fa. Boes genutzt wird, überreichte Firmeninhaber Guido Boes im Beisein von Bürgermeister Frank Schneider der Bürgerstiftung einen Scheck über 10x 100 €. in seiner Ansprache betonte Boes, dass es seinem Unternehmen ein Anliegen sei, das Jugendheim als geschichtlich und kirchlich bedeutsames Gebäude im Herzen von Langenfeld zu unterstützen und zu helfen, den Bestand des Hauses und damit auch die kath. Jugendarbeit im Stadtzentrum zu sichern.

In seinen Dankesworten wies Pütz auf die dringende Notwendigkeit von Spenden wie die der Fa. Boes hin, ohne die der Bestand des Jugendheims nicht gesichert werden könne. Es sei sehr erfreulich, dass sich ein erfolgreiches Langenfelder Unternehmen, das vorwiegend mit neuen oder jungen Steinen arbeite, sich auch um den Erhalt der alten Steine Langenfelds kümmere. Ähnlich wie bei der jüngst erfolgten Zustiftung durch den Nachlass von Pfr. Anthe hofften er und die weiteren Vorstandsmitglieder der Stiftung nun, dass die Spende von der Fa. Boes weitere Nachahmer findet.

21. Juni 2011 … Langenfeld (RP) Pressemitteilung

Nur drei Jahre nach ihrer Gründung hat die noch junge Bürgerstiftung St. Josef Langenfeld es geschafft, die Trägerschaft über das Jugendheim St. Josef in der Stadtmitte zu übernehmen. Die Bürgerstiftung St. Josef, die im Jahre 2008 gegründet wurde, um den Erhalt des Jugendheims langfristig zu sichern, hat mit der Trägerschaft nun einen weiteren Meilenstein erreicht.
Wie der Vorsitzende der Stiftung, Edwin Pütz, im Beisein der Vorstandmitglieder Dr. Bernd Sprenger und Christoph Meiser heute in den Räumen des Jugendheims erklärte, sei der Erhalt des Jugendheims nun rechtlich langfristig gesichert. Er betonte, dass es allerdings noch erheblicher weiterer Anstrengungen bedarf, um die Stiftung auch finanziell so auszustatten, dass neben dem Erhalt des Hauses auch die Jugendarbeit kräftig gefördert werden könne. Gerade in der heutigen Zeit sei es enorm wichtig, so Pütz, den Kindern und Jugendlichen attraktive Angebote zu machen, ihre Freizeit sinnvoll zu gestalten. Hierfür sei der Erhalt des Hauses ein wichtiger Baustein aber nicht der einzige. Langfristiges Ziel sei es, die Jugend auch personell zu unterstützen und die Jugendarbeit professionell zu begleiten.


Pfarrer Anthe

Deshalb sei es umso erfreulicher, dass der vor kurzem verstorbene ehemalige Pfarrer von St. Josef, Josef Anthe, in seinem Testament die Stiftung als Alleinerbin bedacht hatte.
Pfarrer Anthe waren die Jugend und das Jugendheim immer ein besonderes Anliegen und mit der Erbschaft hat er jetzt über seinen Tod hinaus einen wichtigen Beitrag geleistet, dass die katholische Jugendarbeit in der Stadtmitte auf Dauer Bestand haben wird.
Die Stiftung kann sich jetzt über einen Kapitalzuwachs von fast 40.000 € freuen und hofft, dass sich andere Gemeindemitglieder an Pfr .Anthe ein Beispiel nehmen werden und diese mit einem großzügigen Betrag im Testament oder auch schon vorher bedenken werden.

Vorsitzender des Vorstands
Edwin Pütz

Weitere Infos unter:
www.rp-online.de

30.10.2010 Teilnahme „KIRCHLICHES STIFTUNGSFORUM“

Die Bürgerstiftung St. Josef Langenfeld ist mit einem Infostand und zwei Vorstandsmitgliedern bei dem Stiftungsforum vertreten.

30. Oktober 2010 9.30 – 17.00 Uhr
Katholisch Soziales Institut
Seehofer Straße 11
53604 Bad Honnef

Weitere Infos unter:
www.kirchliches-stiftungsforum.de

„Erben, Schenken, Stiften“ – Informationsveranstaltung der Bürgerstiftung St. Josef Langenfeld

Wie geht das? Was ist danach?
Ist das richtig, ist das sicher?
Wie mache ich das am besten?

Donnerstag, den 25.11.2010 um 19.30 Uhr
Pfarrsaal St. Josef, Josefplatz 6.

Referenten:
Rolfjosef Hamacher, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Beratungskanzlei axis Köln,
Rainer Roskopf, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Beratungskanzlei axis Köln,

Der Eintritt ist frei !

Weitere Infos unter:
im Pfarrbüro, Solinger Straße 17
oder unter 02173-217840

Die erste neue Fahne – 04.09.2010

Mit tatkräftiger Hilfe des Nachwuchses konnte die Bürgerstiftung St.Josef am Morgen des 04.09.2010 die erste neue Fahne vor dem Jugendheim hissen. Wolfgang Bender, Dr. Bernd Sprenger und der Vorsitzende der Stiftung, Edwin Pütz konnten bei bestem Wetter und mit sichtlicher Freude ein deutliches Zeichen für und vor das Jugendheim setzen.Fahne
Zusammen mit der zweiten Fahne, die in Kürze gehisst werden wird, wird das Jugendheim eingerahmt und gleichzeitig optisch hervorgehoben.
Die Fahnen, in deren Mitte das brandneue Logo der Stiftung vor einem Bild des Jugendheims ist, sollen die Präsenz der Stiftung am Josefplatz deutlich machen und für das Stiftungsziel werben.